Pressemitteilung

FÜR KINDER IN NOT

Köln/Berlin, 06. März 2017

BENEFIZKONZERT DES BUNDESPRÄSIDENTEN ZUGUNSTEN VON UNICEF AM 12. MÄRZ IN BERLIN

Unter der Leitung des weltbekannten Dirigenten Zubin Mehta spielen beim diesjährigen Benefizkonzert des Bundespräsidenten die Berliner Philharmoniker das Violinkonzert von Edward Elgar mit Pinchas Zukerman als Solisten sowie die Fünfte Sinfonie von Peter Tschaikowsky. Der Erlös aus dem Konzert kommt der weltweiten UNICEF-Hilfe für Kinder zugute.

Die Berliner Philharmoniker sind eng mit dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen verbunden. 2007 wurden sie als erste Institution zu internationalen UNICEF-Botschaftern ernannt. Für das hochkarätige Konzert am kommenden Sonntag (12.03.) in der Berliner Philharmonie sind noch Karten erhältlich. Bundespräsident Gauck setzt mit diesem letzten Benefizkonzert in seiner Amtszeit eine im Jahr 1988 von Bundespräsident Richard von Weizsäcker ins Leben gerufene Konzertreihe fort.

Die Berliner Philharmoniker

Beim diesjährigen Benefizkonzert des Bundespräsidenten spielen die Berliner Philharmoniker das Violinkonzert von Edward Elgar mit Pinchas Zukerman als Solisten sowie die Fünfte Sinfonie von Peter Tschaikowsky.
© Stefan Höderath

Im Anschluss an das Konzert  findet im Foyer der Philharmonie ein Empfang des Bundespräsidenten und des Regierenden Bürgermeisters von Berlin für alle Konzertgäste statt.

Seit mehr als 70 Jahren setzt sich UNICEF für das Recht eines jeden Kindes auf eine gute Kindheit ein. Gemeinsam mit seinen Partnern sorgt das UN-Kinderhilfswerk in Entwicklungs- und Krisengebieten dafür, dass Kinder gesund und sicher aufwachsen können. Angesichts der zahlreichen aktuellen Konflikte, Naturkatastrophen und anhaltender Not in den ärmsten Ländern der Erde ist die Mission von UNICEF heute dringender denn je: So leiden zurzeit Millionen Kinder im östlichen und südlichen Afrika und Jemen unter den Folgen von Dürre und Hunger. Weltweit sind 28 Millionen Kinder und Jugendliche auf der Flucht vor Krieg und Gewalt.

Bundespräsident Joachim Gauck hat sich in seiner Amtszeit immer wieder für Kinder- und Menschenrechte engagiert. Anlässlich des 25. Jahrestages der UN-Konvention über die Rechte des Kindes lud er gemeinsam mit UNICEF Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland zu einer Diskussion ins Schloss Bellevue ein.

Auch bei seinen Auslandsreisen informierte er sich über die Lage der Kinder – so im April 2014, als er im Rahmen seines Türkei-Besuchs UNICEF-Projekte für syrische Flüchtlingskinder besuchte.

Als Schirmherrin des Deutschen Komitees für UNICEF engagierte sich Daniela Schadt, Lebensgefährtin des Bundespräsidenten, besonders für die Hilfe für Kinder in Kriegs- und Krisengebieten. Unter anderem besuchte sie Hilfsprogramme in Jordanien und in der Ukraine.

Karten für das Benefizkonzert des Bundespräsidenten am 12. März 2017 sind noch erhältlich.

Simone Morawitz

SIMONE MORAWITZ

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0221-93650-237
E-Mail: presse(at)unicef.de


Die Berliner Philharmoniker

PROMINENTE FÜR UNICEF

Viele Prominente setzen sich als UNICEF-Pate oder UNICEF-Botschafter ehrenamtlich für UNICEF ein. Sie alle verbindet etwas: Gemeinsam mit UNICEF machen sie sich stark für Kinder und deren Rechte!

Prominente für UNICEF