News
EIN BRIEF AN DIE KINDER VON HEUTE UND MORGEN
New York/Köln
Mittwoch, 18. September 2019, 02:02 Uhr

30 JAHRE KINDERRECHTE: DIE ACHT GRÖSSTEN BEDROHUNGEN FÜR KINDER UND JUNGE MENSCHEN IM 21. JAHRHUNDERT

In einem offenen Brief an Kinder und Jugendliche weltweit warnt UNICEF-Exekutivdirektorin Henrietta Fore vor den großen wachsenden Herausforderungen, vor denen Kinder und junge Menschen heute und in Zukunft stehen.

1809_Newsnote_Fore-Brief_UN0340755_web

© UNICEF/UN0340755/Nesbitt

„Eure Generation - die Kinder von heute - steht vor neuen Herausforderungen und globalen Veränderungen, die für eure Eltern unvorstellbar waren", schreibt Henrietta Fore in ihrem Brief. Zusätzlich zu bestehenden Problemen wie Bildungsnot, Armut, Ungleichheit und Diskriminierung sieht die UNICEF-Chefin acht größer werdende Bedrohungen für Kinder und junge Menschen. Dazu zählen lange andauernde Konflikte, die Klimakrise, psychische Erkrankungen, Massenmigration, Staatenlosigkeit, Zukunftsfähigkeit, Datenrechte und -schutz sowie Fehlinformationen im Internet.

Fore würdigt die aktive Rolle von Kindern und jungen Menschen bei der Bewältigung dieser neuen Herausforderungen. „Kinder und junge Menschen von heute übernehmen die Führung und fordern dringend Veränderungen. Ihr macht euch selbst dafür stark, die Welt kennenzulernen und zu gestalten“, schreibt Fore. „Ihr bezieht jetzt Stellung, und wir hören euch zu.“   

Der offene Brief aus Anlass des 30. Jahrestags der UN-Kinderrechtskonvention in diesem Jahr.

Lesen Sie hier den vollständigen englischsprachigen Brief von UNICEF-Exekutivdirektorin Henrietta Fore „An Open Letter to the World’s Children or Eight Reasons Why".

Ninja Charbonneau

PRESSEKONTAKT

Ninja Charbonneau
0221-93650-298
E-Mail: presse(at)unicef.de