UNICEF-Nothilfe für Madagaskar

Ein bisschen verträumt isst Jean Alexandre seine Erdnusspaste. Der anderthalb Jahre alte Junge aus Madagaskar ist schwer akut mangelernährt. Seine Mutter Harena (21) hatte von UNICEF gelernt, wie sie mithilfe eines Maßbandes am Oberarm ihres Sohne selbst prüfen kann, ob er Anzeichen einer Mangelernährung hat. Als das Maßband gelb und damit den Risikobereich anzeigte, brachte sie Jean sofort in ein von UNICEF unterstütztes Ernährungszentrum. Die Erdnusspaste, die er hier bekommt, soll ihn mit Energie, Vitaminen und Mineralstoffen versorgen, damit es ihm schnell besser geht.

Tausende Kinder in Madagaskar leiden an Mangelernährung, der Süden des Landes steht am Rande einer Hungersnot. Wir von UNICEF sind im Einsatz, damit die Kinder überleben. Wir behandeln sie mit Spezialnahrung wie Erdnusspaste und Spezialmilch, schulen Helfer*innen und Eltern wie Harena, bringen Trinkwasser zu den Menschen und tragen dazu bei, die medizinische Grundversorgung zu sichern. Zudem fördern wir unter anderem mit der Initiative "Let Us Learn" die Bildung von Mädchen und Jungen. Helfen Sie mit?

UNICEF-Hilfsprojekte in Madagaskar

Hunger bedroht Kinder in Madagaskar

In Madagaskar sind Nahrungsmittel sehr knapp geworden. Viele Eltern wissen nicht mehr, wie sie ihre Kinder ernähren sollen. In zehntausenden madagassischen Familien ist der Hunger ständiger Begleiter. Durch langanhaltende Dürrezeiten kommt es zu Ernteausfällen, sodass die Ernährungsunsicherheit weiter steigt. Noch mehr Kinder im Land leiden dadurch unter Hunger und Mangelernährung. Schwer unterernährten Mädchen und Jungen droht der Hungertod – wenn sie nicht schnell behandelt werden.

UNICEF hilft den Kindern mit wirksamen Mitteln, allen voran der nährstoffreichen Erdnusspaste. Mit einer Spende unterstützen Sie unsere Hilfsprojekte gegen den Hunger in Madagaskar.

Spenden für Madagaskar: Die Hand eines unterernährten Kindes auf der Hand eines Erwachsenen.

Ein Hunger leidendes Kind hat seine Hand in die seiner Großmutter gelegt. Wir müssen gemeinsam dafür sorgen, dass es Kindern wie diesem besser geht. Bitte helfen Sie mit einer Spende!

© UNICEF/UN0496476/Andrianantenaina

Ihre Spende für UNICEF-Projekte in Madagaskar

Ihre Spende für UNICEF kommt an und hilft den Kindern direkt vor Ort. Sie legen dabei individuell fest, ob Sie als UNICEF-Pate mit einem monatlichen Geldbetrag helfen möchten oder ob Sie uns eine einmalige Spende zukommen lassen.

Genauso bestimmen Sie persönlich auch den Spendenzweck. Für jedes von uns unterstützte Projekt haben wir jeweils ein eigenes Spendenkonto eingerichtet. Wenn Ihnen ein ganz bestimmtes UNICEF-Projekt besonders am Herzen liegt, können Sie dieses mit Ihrer zweckgebundenen Spende ganz gezielt unterstützen. Sie können aber auch ganz einfach uns die Entscheidung überlassen, wie und in welchem Land wir Ihre Spende einsetzen. Dank einer solchen zweckungebundenen Spende bringen wir unsere Hilfe dann genau dorthin, wo die Kinder sie aktuell am dringendsten brauchen.

Übrigens: Ihre Spende können Sie steuerlich geltend machen. Bei einem Jahresspendenbetrag von mindestens 25 Euro bekommen Sie von uns im Februar des Folgejahres automatisch eine Spendenbescheinigung.

Weitere Informationen zum Einsatz Ihrer Spende.

Lesetipps zu Madagaskar