UNICEF in Uganda: Kinder spielen mit Solarcomputer

UGANDA: MIT SOLARCOMPUTERN IN DIE ZUKUNFT

UNICEF SCHAFFT ZUGANG ZU BILDUNG UND JOBCHANCEN

Jeder will der Erste sein: Die „Digital Drum” ist die Attraktion im Bosco-Jugendzentrum in Gulu, Uganda. Der solarbetriebene Computer fasziniert die Jungen und Mädchen, weil sie hier Informationen mit einem Klick abrufen können. Im Alltag lernen viele aus Büchern, die veraltet sind oder in denen Seiten fehlen. Jetzt können die Kinder Lernstoff für die Schule einfach und schnell recherchieren. Spielerisch werden sie an die moderne Medienwelt herangeführt. Das wird ihnen später auch bei der Arbeitssuche helfen.

Der einfache, aber robuste Computer wurde speziell für Kinder und Jugendliche in armen und isolierten Gegenden des Landes entwickelt – für das Time Magazine eine der besten Innovationen des Jahres 2011.

Schenken Sie Zukunft

Bildung ist der starke und nachhaltige Ansatz gegen Probleme wie Armut, Krankheiten und Kriege  – machen Sie ein großes Geschenk: Schulunterricht!

Euro
Bildung

Der Armut entkommen: Computerkenntnisse geben Perspektiven

Die junge Generation hat im ostafrikanischen Uganda noch immer zu wenige Zukunftschancen. Die Auswirkungen der globalen Wirtschaftskrise und rasant steigende Lebenshaltungskosten verschärfen die schwierige Lage. Nur jeder Fünfte aller jungen Menschen zwischen 15 und 24 Jahren hat Arbeit.

Doch es mangelt nicht nur an Arbeitsplätzen, die Jugendlichen sind auch schlecht für die Arbeitswelt gerüstet. Eine gute Grundbildung ist nach wie vor nicht selbstverständlich. Die Zustände in vielen Schulen sind katastrophal, es fehlt an qualifizierten Lehrern, Schulbüchern und sanitären Anlagen. Nur etwa die Hälfte der Grundschüler schließt die Schule tatsächlich ab – oft, weil der Unterricht schlecht ist. So bleiben jungen Menschen Ausbildungs- und Jobmöglichkeiten verwehrt. Viele sind frustriert, weil sie keine Perspektiven für sich sehen.

Moderne Technologien geben auch Jugendlichen in entlegenen Regionen Anschluss. Sie verbessern ihre Jobmöglichkeiten und geben ihnen die Chance, ihre Meinung zu sagen.

Uganda: Innovativer Solarcomputer

Ein Solarcomputer im Einsatz: Die Digital Drum ist aus einem wetterfesten, alten Ölfass und einem Solarcomputer zusammengebaut.
© UNICEF/NYHQ2011-2053crop/Tylle

Das hat UNICEF in Uganda erreicht

Bildung ist der Schlüssel, um Jugendlichen Perspektiven zu geben. Mit Spenden aus Deutschland hat UNICEF schon viel für die Grundbildung der Kinder und Jugendlichen in Uganda getan:

  • Solarbetriebene Computer für Jugendliche: UNICEF will mit Hilfe Ihrer Spenden rund 1.500 Jugendliche in 15 Distrikten erreichen. Wir stellen in 15 Jugend- und Gemeindezentren unverwüstliche „Digital Drums“ bereit, einfache solarbetriebene Computer. Hier sind kostenlose Anwendungsprogramme und ansprechende Artikel und Videos installiert, zum Beispiel zu Gesundheitsthemen oder Arbeitsmöglichkeiten. Die Betreuer in den Zentren schulen die Jungen und Mädchen im Umgang mit dem Computer und helfen bei der Jobsuche.
  • Soziales Netzwerk „U-Report“: UNICEF unterstützt das Soziale Netzwerk „U-Report“. Hier können sich Kinder und Ju-gendliche per SMS zu aktuellen Themen äußern – und sich mit wichtigen Informationen zum Beispiel zum Schutz vor Aids versorgen. Über 150.000 Jugendliche diskutieren schon mit. Per SMS fragt U-Report zum Beispiel „Hast du in der Schule schon einmal Gewalt er-lebt?“ oder „Was würdest du für Jugendliche verbessern?“. Die Ergebnisse verbreitet UNICEF auf der Internetseite www.ureport.ug und schickt sie direkt an Journalisten und Abgeordnete. So können sie sich für die Belange der jungen Menschen einsetzen und mithelfen, ihre Situation konkret zu verbessern. Die Beiträge der Jugendlichen helfen UNICEF auch, ihre Situation besser zu verstehen und die Hilfe darauf abzustellen.
  • EduTrac für bessere Bildung: Mit dem Pilotprojekt EduTrac verbessert UNICEF gemeinsam mit der Regierung die Qualität der Schulen in Uganda. 100 Betreuer in 13 Distrikten werden als Qualitätsprüfer ausgebildet. Sie kontrollieren regelmäßig, ob die Schulen in einem guten Zustand sind und ob die eingeschulten Kinder regelmäßig am Unterricht teilnehmen. Die Informationen senden sie per SMS direkt an die zuständige örtliche Planungsbehörde, die dann direkt reagieren kann.

Unterstützen Sie weitere Bildungsprojekte

Möchten Sie Projekte wie dieses fördern? Spenden Sie jetzt und stellen Sie sicher, dass jeden Tag mehr Mädchen und Jungen eine gute Grundbildung erhalten.

MEHR ZUM THEMA

Bolivien: Gleiche Bildungschancen für Mädchen

Bolivien: Bildungschancen für Mädchen

Vielen Kindern in Bolivien fehlt es an Zeit, zur Schule zu gehen. Helfen Sie mit Ihrer Spende, die Kinder in die Schule zu bringen. Weiterlesen


Let us learn

Let Us Learn: Bildung für benachteiligte Kinder

Mit der Bildungsinitiative "Let Us Learn" hilft UNICEF benachteiligten Kindern in fünf Ländern. Die Initiative wurde von dem Ehepaar Findel gemeinsam mit UNICEF ins Leben gerufen. Weiterlesen


Innovation für Burundi: Unterstützen Sie unser Lichtprojekt!

Burundi: Powercyclen für ein helleres Leben

Dank eines innovativen Lichtprojekts von UNICEF kann dieser Junge in Burundi endlich auch abends noch lesen, spielen oder seine Hausaufgaben machen. Weiterlesen



Schulkinder im Irak

PROJEKTE WELTWEIT

In rund 150 Ländern setzt sich UNICEF mit Hilfsprojekten für Kinder ein – besonders für die ärmsten und am stärksten benachteiligten Kinder.

Erfahren Sie mehr

UNICEF-Pate werden und dauerhaft spenden

WERDEN SIE UNICEF-PATE

Als UNICEF-Pate machen Sie verlässliche Hilfe möglich. Mit Ihrer monatlichen Spende hat unsere gemeinsame Hilfe eine große Wirkung.

UNICEF-Pate werden