Cholera: Aranna hat gelernt sich richtig die Hände zu waschen

Sie können so viel bewirken: Helfen Sie Kindern in Not mit Ihrer Spende.

UNICEF hilft Kindern gegen Cholera

Aranna aus Mosambik hat in der Schule gelernt, wie sie sich wirksam vor Cholera und anderen ansteckenden Krankheiten schützen kann. Richtiges Händewaschen ist überlebenswichtig in Ländern, in denen durch mangelhafte Hygiene und schmutziges Wasser Seuchengefahr droht. Durch Aufklärung und den Bau von Brunnen und Latrinen hilft UNICEF, dass die Kinder selbst gesund bleiben und ihr Wissen auch in ihre Familien tragen.

Verseuchtes Wasser bietet dem Cholera-Erreger und weiteren Keimen beste Bedingungen zur Verbreitung. Durchfall ist eine tödliche Gefahr für Kleinkinder. UNICEF versorgt Familien in Dürreregionen, Armenvierteln oder in Krisengebieten mit sauberem Trinkwasser und einfachen sanitären Anlagen. UNICEF sorgt auch für Seife zum Händewaschen und stellt Zucker-Salz-Lösung als erste Hilfe bei Cholera und Durchfall bereit.

UNICEF-Hilfsprojekte Cholera

Haiti: Helfer nach Hurrikan Irma weiter im Einsatz
Hurrikan Irma war einer der stärksten Hurrikane, die je gemessen wurden. Die Menschen in Haiti und der Karibik-Region haben 2017 viel durch ihn verloren. UNICEF ist weiterhin vor Ort im Einsatz.
Erdbeben in Syrien und der Türkei
Viele Kinder haben durch die verheerenden Erdbeben in der syrisch-türkischen Grenzregion ihr Zuhause verloren und sind traumatisiert. Die UNICEF-Hilfe geht weiter.
Jemen: Hunger gefährdet Hunderttausende Kinder
Nach neun Jahren Krieg ist die Lage für Kinder im Jemen weiterhin katastrophal. Hunderttausende Kinder sind lebensbedrohlich mangelernährt. Wir müssen jetzt handeln. Helfen Sie mit Ihrer Spende, Kinderleben zu retten.
Rohingya: Stürme & Starkregen bedrohen die Kinder
Hunderttausende Rohingya-Flüchtlingskinder leben dicht gedrängt in riesigen Camps in Bangladesch. Wirbelstürme und der jährliche Monsun bedrohen die notdürftigen Lager. Die Kinder brauchen dringend Hilfe!

Lesetipps zum Thema Cholera

Blog
Überschwemmungen: Wie gefährlich ist Hochwasser für Kinder
Immer wieder kommt es weltweit zu Überschwemmungen. Besonders Kinder sind durch die Naturkatastrophe gefährdet. Lesen Sie, welche Folgen von Hochwasser für Kinder lebensgefährlich sind, wo Familien besonders betroffen sind und welche Auswirkungen der Klimawandel auf Überschwemmungen hat.

Blog
Tropische Wirbelstürme: Wenn Kinder Naturkatastrophen ausgeliefert sind
Hurrikans, Zyklone und Taifune: Jedes Jahr verwüsten tropische Wirbelstürme ganze Landstriche. Kinder geraten dadurch von jetzt auf gleich in große Not. Wir klären die wichtigsten Fragen zu Wirbelstürmen, welche Kinder besonders gefährdet sind und wie Gemeinden sturmsicher gemacht werden können. 

Blog
So hilft UNICEF den Kindern in Gaza
Die humanitäre Lage der Kinder in Gaza ist katastrophal. Es fehlt am Nötigsten: Trinkwasser, Lebensmittel, Medikamente für verletzte Kinder. UNICEF ist weiter vor Ort. Doch welche Hilfe ist aktuell überhaupt möglich? Welche Herausforderungen gibt es? Und kommt die Hilfe bei den Kindern an?

So können Sie auch helfen
Werden Sie UNICEF-Pate/UNICEF-Patin
Als UNICEF-Pate/UNICEF-Patin machen Sie verlässliche Hilfe zu jeder Zeit möglich. Dank Ihrer regelmäßigen Spende können wir auch bei Katastrophen oder in Kriegsgebieten für Kinder da sein.
Engagieren Sie sich ehrenamtlich
Sie wollten schon immer mittendrin sein und direkt helfen? Wir suchen Menschen, die ihre Erfahrungen und Talente ehrenamtlich bei uns einsetzen. Werden Sie Teil eines Teams in Ihrer Stadt.