UNICEF hilft Kindern in Brasilien

In Brasilien ist trotz aller Begeisterung für das runde Fußball-Leder das Recht auf Spiel und Sport längst nicht für alle Kinder Wirklichkeit. In armen Landesteilen hat gerade jede zehnte Schule einen Sportplatz. UNICEF bringt Bewegung ins Spiel und verschafft benachteiligten Mädchen und Jungen durch Sportangebote mehr Gehör und bessere Perspektiven.

Der wirtschaftliche Fortschritt geht an vielen Jugendlichen in Brasilien vorbei: Ein Drittel wächst in Armut auf. Sie stehen Gefahren wie Gewalt, Kriminalität und Missbrauch schutzlos gegenüber. Vielen bleibt eine gute Schul- oder Berufsbildung verwehrt. UNICEF unterstützt vor allem benachteiligte Kinder, sorgt für Bildungschancen, Gemeinschaftsgefühl und einen besseren Schutz vor Gewalt und Missbrauch – zum Beispiel durch wirksamere Gesetze.

Kinderschutz: UNICEF-Helferin im Gespräch mit einem Mädchen
Kinder schützen

Wenn Armut, Gewalt und Zerstörung den Alltag prägen, geraten Kinder in Gefahr. UNICEF schult Sozialarbeiter und Polizisten und hilft, Kinderschutz-Gesetze auf den Weg zu bringen.

Erfahren Sie mehr