News
HELFT DEN OPFERN VON ERDBEBEN UND TSUNAMI IN INDONESIEN!
Köln
Sonntag, 30. September 2018, 12:48 Uhr

BEREITS ÜBER 800 TODESFÄLLE NACH DEN NATURKATASTROPHEN

Die Zahl der Opfer der verheerenden Erdbeben und des Tsunamis in Indonesien steigt weiter. Am frühen Sonntagmorgen wurden bereits über 800 getötete Kinder, Frauen und Männer gezählt. Unzählige Familien haben ihre Häuser verloren. Viele betroffene Gebiete sind immer noch von der Außenwelt abgeschnitten. UNICEF fürchtet, dass noch viel mehr Opfer zu beklagen sein werden und ist besonders besorgt um die Lage der Kinder.

Erfahrungen nach dem Tsunami 2004 im indischen Ozean haben die tödliche Kraft von Tsunamis gezeigt und wie schwierig und langwierig die Hilfe ist. UNICEF hat damals die größte Hilfsaktion in seiner Geschichte nach einer Naturkatastrophe durchgeführt und den Wiederaufbau für Kinder organisiert.

Indonesien: Rettungsmaßnahmen haben begonnen. UNICEF steht zur Hilfe bereit.

  • Die Notsituationen in allen betroffenen Regionen müssen genau erhoben und effektive und koordinierte Hilfe angeschoben werden.
  • Für die obdachlosen Familien müssen Unterkünfte gefunden werden, denn tausende Häuser wurden zerstört.
  • Kinder, die ihre Eltern suchen, müssen mit ihren Familien wieder zusammengebracht werden
  • Familien benötigen dringend sauberes Trinkwasser.

Wir kennen das volle Ausmaß der Katastrophe und unserer notwendigen Hilfsmaßnahmen noch nicht. Trotzdem bitten wir schon jetzt um Hilfe. Die Not der Kinder in den betroffenen Gebieten ist offensichtlich.

UNICEF hat bereits Mittel für die Hilfe bereitgestellt. UNICEF wird weitere zusätzliche Gelder benötigen, um Hilfsgüter und Mitarbeiter für die humanitäre Hilfe in den am am stärksten betroffenen Gebieten zu organisieren.

Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende, damit UNICEF die Kinder in Indonesien unterstützen kann!

Rudi Tarneden

PRESSEKONTAKT

Rudi Tarneden
0221/93650-235 oder 0170/8518846
E-Mail: presse(at)unicef.de