UNICEF HILFT KINDERSOLDATEN

Kindersoldaten: Joseph konnte mit UNICEF demobilisiert weden

Joseph aus dem Südsudan ist erst zehn und muss schon seit zwei Jahren als Kindersoldat kämpfen und töten. Mit Hilfe von UNICEF kam er zusammen mit 3.000 anderen Kindern frei – doch bisher hat er nur Krieg und Gewalt gelernt und hat viel nachzuholen. UNICEF hilft ehemaligen Kindersoldaten durch Bildungsangebote, medizinische Versorgung und psychosoziale Betreuung, sich ein neues Leben aufzubauen.

Kinder sind leicht zu beeinflussen, viele bewaffnete Truppen machen sie auch mit Drogen und Alkohol gefügig. Sie werden entführt, mit falschen Versprechungen in die Armee gelockt und zu Gräueltaten gezwungen, um Angst und Schrecken zu verbreiten. Mädchen werden missbraucht, werden sie schwanger, verstößt ihre Familie sie oft als „Schande“. UNICEF setzt sich für die Freilassung von Kindersoldaten ein und fordert Regierungen und bewaffnete Gruppen auf, ihren Einsatz zu ächten.

UNICEF-PROJEKTE KINDERSOLDATEN

NEWS ZUM THEMA KINDERSOLDATEN

Was würde eigentlich passieren, wenn es UNICEF nicht mehr gäbe?
Was würde eigentlich passieren, wenn es UNICEF nicht mehr gäbe?

21. November 2017 via UNICEF-Blog

Südsudan: Endlich wieder eine Familie
Südsudan: Endlich wieder eine Familie

17. November 2017 via UNICEF-Blog

Nach Kampf um Mossul: Kinder leiden unter Folgen
Nach Kampf um Mossul: Kinder leiden unter Folgen

13. Juli 2017 via UNICEF-Presse

UNICEF-DOWNLOADS KINDERSOLDATEN

Vergessene Krise

Kinder in der Zentralafrikanischen Republik

 » Details

Tödliche Geschäfte

Information zum Thema Kleinwaffen

 » Details

UNICEF-Geschäftsbericht 2012

Information über die Tätigkeit von UNICEF in Deutschland

 » Details

UNICEF-Bericht: Kinder ohne Kindheit

Zusammenfassung des UNICEF-Jahresberichtes "Zur Situation der Kinder in der Welt 2006"

 » Details