Südsudan spenden Nothilfe: Ein südsudanesisches Baby wird auf Mangelernährung untersucht

Sie können so viel bewirken: Helfen Sie Kindern im Südsudan mit Ihrer Spende.

UNICEF hilft Kindern im Südsudan

Für dieses Baby (Foto oben) kommt die Hilfe zum Glück rechtzeitig, und es wird gerade von einem UNICEF-Gesundheitshelfer medizinisch untersucht. Der UNICEF-Mitarbeiter prüft den Gesundheitszustand des Babys und achtet genau darauf, ob es Anzeichen für eine Mangelernährung gibt. Im Südsudan herrscht eine schwere Krise: Hunderttausende Kinder in dem großen afrikanischen Land sind akut mangelernährt. Millionen Mädchen und Jungen brauchen humanitäre Hilfe.

Der Südsudan wurde 2011 vom Sudan unabhängig und ist der jüngste Staat der Erde. Trotz zwischenzeitlich ermutigender Fortschritte kommt das Land nicht zur Ruhe: Bewaffnete Auseinandersetzungen, eine drohende Hungerkrise und gefährliche Krankheiten wie Cholera gefährden das Leben der südsudanesischen Kinder. Außerdem ist der Südsudan eines der weltweit am stärksten von Naturkatastrophen wie Dürren und Überschwemmungen betroffenen Länder. Viele Familien mussten ihr Zuhause verlassen und sind auf der Flucht. Ehemalige Kindersoldat*innen brauchen besondere Hilfe, um sich ein neues Leben aufzubauen.

UNICEF-Teams sind vor Ort und unterstützen die Kinder. Um unsere Hilfsprojekte für die Kinder im Südsudan fortzusetzen, brauchen wir dringend weitere Spenden. Danke für Ihre Unterstützung!

UNICEF-Hilfsprojekte im Südsudan

Hungerkrise in Afrika
Die Ernährungssituation etwa am Horn von Afrika ist verheerend. Kinder brauchen schnell Hilfe.
Südsudan: Hungernde Kinder in Lebensgefahr
Hunderttausende Kinder im Südsudan leiden schweren Hunger und kämpfen um ihr Überleben. Und unzählige Familien im Südsudan sind auf der Flucht. Noch nie zuvor brauchten so viele Familien humanitäre Hilfe wie jetzt.
Weltweite Hungerkrise droht zu eskalieren
In vielen Ländern der Welt stehen wir vor einem nie dagewesenen Ausmaß an Hunger. Dürren, Kriege und die Corona-Pandemie haben den globalen Hunger massiv verschärft.
Südsudan: Zweite Chance für Kindersoldat*innen
Dank Ihrer Hilfe konnte UNICEF im Südsudan die Freilassung Hunderter Kindersoldaten erreichen. In Übergangsheimen unterstützen wir sie bei der Rückkehr in ein freies Leben.
Ebola in Afrika: Kinder vor tödlichem Ebola-Virus schützen
Das lebensgefährliche Ebola-Virus bricht immer wieder in verschiedenen Ländern Afrikas aus. Die Kinder brauchen weiter unseren Schutz und unsere Hilfe. UNICEF ist vor Ort.
Weltweit: Sauberes Wasser wirkt
Wasser bedeutet Leben. Denn nur mit sauberem Wasser können Kinder gesund bleiben und überleben. Wir versorgen Mädchen und Jungen in vielen Ländern mit Trinkwasser.

Dank der Spenden: Die UNICEF-Nothilfe kommt an

Südsudan spenden: UNICEF-Nothilfe für südsudanesische Familien auf der Flucht

Dank der Spenden auch aus Deutschland können wir unsere Hilfsprojekte im Südsudan weiter fortsetzen.

© UNICEF/UNI439076/Naftalin

Millionen südsudanesische Kinder brauchen unsere Hilfe. Die UNICEF-Teams im Südsudan kümmern sich darum, dass die Mädchen und Jungen sauberes Wasser erhalten und dass unterernährte Kinder therapeutische Nahrung bekommen. Unsere mobilen Gesundheitsteams sind auch in entlegenen Gebieten des Südsudan unterwegs, damit auch dort Kinder geimpft und medizinisch versorgt werden können.

Ihre Spende für UNICEF-Projekte im Südsudan

Ihre Spende für UNICEF kommt an und hilft den Kindern direkt vor Ort. Sie legen dabei individuell fest, ob Sie als UNICEF-Patin oder UNICEF-Pate mit einem monatlichen Geldbetrag helfen möchten oder ob Sie uns eine einmalige Spende zukommen lassen.

Genauso bestimmen Sie persönlich auch den Spendenzweck. Für jedes von uns unterstützte Projekt haben wir jeweils ein eigenes Spendenkonto eingerichtet. Wenn Ihnen ein ganz bestimmtes UNICEF-Projekt besonders am Herzen liegt, können Sie dieses mit Ihrer zweckgebundenen Spende ganz gezielt unterstützen. Noch besser ist es, wenn Sie uns die Entscheidung überlassen, wie und in welchem Land wir Ihre Spende einsetzen. Dank einer solchen zweckungebundenen Spende bringen wir unsere Hilfe dann genau dorthin, wo die Kinder sie aktuell am dringendsten brauchen.

Übrigens: Ihre Spende können Sie steuerlich geltend machen. Bei einem Jahresspendenbetrag von mindestens 25 Euro bekommen Sie von uns im Februar des Folgejahres automatisch eine Spendenbescheinigung.

Weitere Informationen zum Einsatz Ihrer Spende.

Lesetipps zum Südsudan

Blog
Hungersnot, Ernährungskrise, Mangelernährung – Was ist das?
Im 21. Jahrhundert sollten Kinder nicht mehr an Mangelernährung sterben. Und doch hungern weltweit Hundertausende Jungen und Mädchen. Zurzeit ist die Lage vor allem im Gazastreifen dramatisch. Warum gibt es immer noch Hunger auf der Welt? Wann spricht man von einer Hungersnot? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier.

Pressemitteilung
Südsudan: 300.000 Kinder von schwerer Mangelernährung bedroht
Zehn Jahre nach seiner Gründung erlebt der Südsudan laut UNICEF die schlimmste humanitäre Krise seit seiner Unabhängigkeit. Im jüngsten Staat der Welt benötigen derzeit 8,3 Millionen Menschen humanitäre Hilfe – das sind zwei Drittel der Gesamtbevölkerung. Mehr als die Hälfte davon – 4,5 Millionen – sind Kinder.

Blog
Kein Weg zu weit: Wie UNICEF Kinder in jedem Winkel der Welt impft
UNICEF impft fast jedes zweite Kind weltweit. Doch so einfach eine Impfung erscheinen mag, vielerorts ist es eine enorme Herausforderung, die Mädchen und Jungen überhaupt zu erreichen. Unsere spektakulären Bilder zeigen, was UNICEF-Helfer*innen auf sich nehmen, um die Kinder mit Impfstoff zu versorgen.

So können Sie auch helfen
Werden Sie UNICEF-Pate/UNICEF-Patin
Als UNICEF-Pate/UNICEF-Patin machen Sie verlässliche Hilfe zu jeder Zeit möglich. Dank Ihrer regelmäßigen Spende können wir auch bei Katastrophen oder in Kriegsgebieten für Kinder da sein.
Engagieren Sie sich ehrenamtlich
Sie wollten schon immer mittendrin sein und direkt helfen? Wir suchen Menschen, die ihre Erfahrungen und Talente ehrenamtlich bei uns einsetzen. Werden Sie Teil eines Teams in Ihrer Stadt.