UNICEF HILFT KINDERN IN SÜDSUDAN

UNICEF im Südsudan: Nyayiey füttert ihren Sohn mit Erdnusspaste

Nyayiey Kun aus Südsudan füttert ihren einjährigen Sohn mit lebensrettender Erdnusspaste. Im UNICEF-Ernährungszentrum im Flüchtlingslager Kule bei Gambella hat die junge Mutter Schutz und Hilfe gefunden. Ihr kleiner Sohn leidet unter schwerer Mangelernährung und braucht dringend therapeutische Zusatznahrung.

Südsudan, der jüngste Staat der Erde, kommt trotz ermutigender Fortschritte nicht zur Ruhe: Bewaffnete Auseinandersetzungen, eine drohende Hungerkrise und gefährliche Krankheiten wie Cholera gefährden das Leben der Kinder. Viele Familien mussten ihr Zuhause verlassen und sind auf der Flucht. Ehemalige Kindersoldaten brauchen besondere Hilfe, um sich ein neues Leben aufzubauen.

UNICEF-PROJEKTE SÜDSUDAN

NEWS AUS SÜDSUDAN

Das Leben wieder aufbauen
Das Leben wieder aufbauen

4. Juli 2018 via UNICEF-Blog

Südsudan: Über 200 Kindersoldaten freigelassen
Südsudan: Über 200 Kindersoldaten freigelassen

18. April 2018 via UNICEF-Presse

Julian Draxler packt UNICEF-Pakete
Julian Draxler packt UNICEF-Pakete

5. April 2018 via UNICEF-Presse

DOWNLOADS ZUM EINSATZ IN SÜDSUDAN

Information für UNICEF-Paten

Ausgabe von Mai 2014

 » Details

Hygiene schützt vor Krankheiten

Informationen, wie Sie die UNICFE-Kampagne "Wasser wirkt" unterstützen können

 » Details

"Wasser wirkt" für das Kinderrecht auf Wasser

Wichtigste Eckdaten zur UNICEF-Kampagne "Wasser wirkt"

 » Details