UNICEF SCHÜTZT KINDER VOR HUNGER

Hunger: Nyayiey füttert ihren Sohn mit Erdnusspaste

Erdnusspaste ist die Rettung bei schwerer Mangelernährung. Nyayiey Kun aus Südsudan füttert ihren Sohn Pout Riek mit der rettenden Zusatznahrung von UNICEF. Auf der Flucht vor dem blutigen Bürgerkrieg in ihrer Heimat hatte die Familie im Lager Kule bei Gambella Hilfe gefunden. Pout Riek hatte auf der Flucht lange Hunger leiden müssen. Im Ernährungszentrum versorgt UNICEF die unterernährten Kinder mit Nahrung und Trinkwasser.

Hunger ist eine Katastrophe und schädigt Kinder für ihr gesamtes Leben. Die Mädchen und Jungen bleiben körperlich und geistig zurück, sind häufig krank, können ihre Fähigkeiten nicht entfalten. UNICEF hilft von Anfang an und klärt Mütter über gesunde Ernährung und die Bedeutung des Stillens auf. In Notsituationen rettet UNICEF extrem von Hunger betroffenen Kindern mit therapeutischer Erdnusspaste oder Spezialmilch das Leben.

UNICEF-PROJEKTE HUNGER

NEWS ZUM THEMA HUNGER

Südsudan: Hungersnot vorerst zu Ende, aber Hunger bleibt
Südsudan: Hungersnot vorerst zu Ende, aber Hunger bleibt

21. Juni 2017 via UNICEF-Presse

Thementag der RTL-Gruppe: Hilfe für Afrika
Thementag der RTL-Gruppe: Hilfe für Afrika

12. Juni 2017 via UNICEF-Presse

Hunger in Afrika und im Jemen: Zwei Millionen Kinder in Gefahr
Hunger in Afrika und im Jemen: Zwei Millionen Kinder in Gefahr

09. Juni 2017 via UNICEF-Presse

UNICEF-DOWNLOADS HUNGER

Information für UNICEF-Paten

Ausgabe von Mai 2014

 » Details