UNICEF hilft bei Wassermangel

Wassermangel und schlechte Hygiene sind in Mekdes Dorf im äthiopischen Great Rift Valley endlich Vergangenheit. Während der heißen Trockenzeit mussten die Menschen weit laufen, um Wasser zu holen. Mit Hilfe von UNICEF und dem neuen Brunnen bleiben die Kinder jetzt gesund und haben mehr Kraft und Zeit für die Schule.

Wassermangel hat besonders für Kinder tödliche Folgen: Verseuchtes Trinkwasser macht krank. Der Klimawandel verschärft die Wasserknappheit in den ärmsten Regionen der Erde. Besonders betroffen sind die Länder in Afrika südlich der Sahara. UNICEF sorgt dafür, dass auch die ärmsten Familien Zugang zu sauberem Trinkwasser und einfachen Sanitäranlagen haben.

UNICEF-Hilfsprojekte Wassermangel

Ihre Spende für UNICEF-Projekte gegen Wassermangel

Ihre Spende für UNICEF kommt an und hilft den Kindern direkt vor Ort. Sie legen dabei individuell fest, ob Sie als UNICEF-Pate mit einem monatlichen Geldbetrag helfen möchten oder ob Sie uns eine einmalige Spende zukommen lassen.

Genauso bestimmen Sie persönlich auch den Spendenzweck. Für jedes von uns unterstützte Projekt haben wir jeweils ein eigenes Spendenkonto eingerichtet. Wenn Ihnen ein ganz bestimmtes UNICEF-Projekt besonders am Herzen liegt, können Sie dieses mit Ihrer zweckgebundenen Spende ganz gezielt unterstützen. Sie können aber auch ganz einfach uns die Entscheidung überlassen, wie und in welchem Land wir Ihre Spende einsetzen. Dank einer solchen zweckungebundenen Spende bringen wir unsere Hilfe dann genau dorthin, wo die Kinder sie aktuell am dringendsten brauchen.

Übrigens: Ihre Spende können Sie steuerlich geltend machen. Bei einem Jahresspendenbetrag von mindestens 25 Euro bekommen Sie von uns im Februar des Folgejahres automatisch eine Spendenbescheinigung.

Weitere Informationen zum Einsatz Ihrer Spende.

Weltwasserwoche: Syrische Mädchen warten auf sauberes Wasser
Wassernot in Syrien

Jahrelange Kämpfe in Syrien haben Spuren hinterlassen: Die Wasserversorgung ist vielerorts zusammengebrochen. Gerade für Kinder sind Hygiene und sauberes Wasser aber lebensnotwendig.

Helfen Sie jetzt