Spenden Klimaschutz: Ein Mädchen in Alaska steht auf einer durch Erderwärmung kleiner gewordenen Eisscholle.

Sie können so viel bewirken: Fördern Sie mit Ihrer Spende Klimaschutz-Projekte.

Klimaschutz: Mit innovativen Projekten Klimaziele erreichen

Amaia (11) steht etwas verloren auf einer Eisscholle am Ufer des Polarmeeres. In ihrer Heimat Alaska hat sich so viel verändert: Durch die globale Erderwärmung schmilzt das arktische Meereis und der Meeresspiegel steigt. Wo früher noch durchgängige Eisflächen oder Gletscher waren, sind ausgelöst durch den Klimawandel jetzt an vielen Stellen nur noch einzelne Schollen. Amaias Familie lebt von der Jagd. Doch durch das dünner werdende Eis geht wichtiger Lebensraum verloren und es wird für sie immer schwieriger, für ihren Lebensunterhalt zu sorgen.

Naturkatastrophen wie etwa Dürren, Hitzewellen, Überschwemmungen und Wirbelstürme sind weitere bedrohliche Folgen der Klimakrise. In vielen Regionen und Entwicklungsländern wird das Trinkwasser knapp und es kommt zu Ernteausfällen. Kinder werden dadurch krank oder haben nicht mehr genug zu essen. Für eine gesunde Entwicklung brauchen sie einen sauberen und intakten Planeten. Wir als Kinderhilfswerk nehmen unsere Verantwortung beim Klimaschutz sehr ernst: Mit innovativen Projekten tragen wir dazu bei, dass Kinder die Chance auf eine gute Zukunft erhalten.

UNICEF-Hilfsprojekte Klimaschutz

Elfenbeinküste: Bildungschancen durch Recycling
Zu viel Müll und zu wenig Bildung – aus zwei Problemen hat UNICEF in der Elfenbeinküste ein innovatives Projekt gemacht.
Sambia: Gemeinsam gegen die Folgen des Klimawandels
UNICEF hilft in Sambia auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen – und gemeinsam Lösungen zu finden.
Burundi: Erneuerbare Energien für ein helleres Leben
Dank eines innovativen Lichtprojekts von UNICEF kann dieser Junge in Burundi endlich auch abends noch lesen, spielen oder seine Hausaufgaben machen.

So wird Ihre Spende gegen den Klimawandel eingesetzt

Der Klimawandel bringt Mädchen und Jungen weltweit in Gefahr. Doch trotz der Klimakrise müssen alle Kinder weltweit die Chance auf ein gesundes und sicheres Leben bekommen. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie UNICEF-Projekte für einen besseren Klimaschutz. Denn benachteiligte Kinder in ärmeren Ländern brauchen unsere Unterstützung – zum Beispiel Nothilfe nach Naturkatastrophen. Gemeinsam können wir den Kindern helfen.

Spenden für Klimaschutz: Intakte Landschaften und Regenwälder sind essenziell für das Klima.

Der 17-jährige Juan aus Spanien sammelt in seiner Freizeit Müll, um seine Umwelt zu schützen.

© UNICEF/UN0365357/Calvo

Wir unterstützen junge Menschen auch dabei, sich für den Klimaschutz und die Umwelt einzusetzen. Dafür bieten wir ihnen Möglichkeiten und Plattformen, damit sie gehört werden – zum Beispiel durch die Teilnahme an Klimakonferenzen. Kinder und Jugendliche müssen an allen wichtigen klimapolitischen Entscheidungen beteiligt werden, denn sie werden mit den Auswirkungen der Klimakrise als längstes leben müssen.
Außerdem sorgen wir dafür, dass Umwelt- und Klimaschutz in mehr Entwicklungsländern auf den Stundenplan kommen und Kinder und Jugendliche „Green Skills“ erlernen.

Bitte helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende, unsere Projekte gegen den Klimawandel fortsetzen zu können!

Klimaschutz: Spenden Sie jetzt für das Klima!

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende unsere Projekte für einen besseren Klimaschutz.

Klimaschulen der Zukunft
Die "Living Schools" in Malawi sind schon heute die Schulen der Zukunft: Mit Umweltschutz, Partizipation und E-Learning.

Lesetipps zum Thema Einsatzbereich von Unicef

Pressemitteilung
UNICEF-Foto des Jahres 2022: Zuflucht zu den Büchern
Das UNICEF-Foto des Jahres 2022 hält einen seltenen Moment von Ruhe und Glück inmitten des Konflikts im Norden Äthiopiens fest.

Pressemitteilung
UNICEF benötigt 10,3 Milliarden US-Dollar für weltweite Nothilfeprogramme für Kinder
Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen ruft für das Jahr 2023 zur Unterstützung der humanitären Hilfe für 110 Millionen Kinder in 155 Ländern und Gebieten auf.

News
Verheerenden Überschwemmungen bedrohen mehr als 27 Millionen Kinder
Zu Beginn der UN-Klimakonferenz (COP27) in Ägypten warnt UNICEF vor den Folgen verheerender Überschwemmungen für Kinder. In diesem Jahr sind bereits mindestens 27,7 Millionen Kinder* in 27 Ländern hiervon betroffen.

So können Sie auch helfen

Schutz vor Dürre
Dürre, Hunger, Krankheiten und Tod gehen oft Hand in Hand. UNICEF baut einfache Brunnen, damit Kinder genug sauberes Trinkwasser haben und hilft durch Aufklärungsarbeit.
Schutz vor Überschwemmungen
Infolge des Klimawandels steigt die Gefahr von Naturkatastrophen. UNICEF versorgt Opfer von Fluten, Überschwemmungen und Wirbelstürmen schnell mit den nötigsten Hilfsgütern.