Pressemitteilung
INDONESIEN: EINE HALBE MILLIONEN KINDER AUF SULAWESI UND LOMBOK BRAUCHEN HILFE
Jakarta/Köln
Donnerstag, 11. Oktober 2018, 11:32 Uhr

UNICEF WEITET HILFE AUS UND RUFT ZU SPENDEN AUF

Knapp zwei Wochen nach dem verheerenden Erdbeben und Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi wird das ganze Ausmaß der Katastrophe immer deutlicher. Das UN-Kinderhilfswerk UNICEF schätzt, dass 375.000 Kinder auf Sulawesi Hilfe benötigen. Hinzu kommen rund 100.000 Kinder auf der Insel Lombok, die unter den Folgen von einer Reihe von Erdbeben im August leiden.

Indonesien: Junge vor den Trümmern eines Hauses

© UNICEF/UN0245434/Wilander

Bei der Naturkatastrophe auf Sulawesi wurden am 28. September mehr als 2.700 Schulen auf Sulawesi zerstört oder beschädigt, davon sind 270.000 Schulkinder betroffen. UNICEF schätzt, dass rund 5.000 Kinder Angehörige verloren haben oder von ihnen getrennt wurden. 100.000 Mädchen und Jungen auf Sulawesi brauchen psychosoziale Hilfe, um ihre Erlebnisse besser verarbeiten zu können.

UNICEF unterstützt die indonesische Regierung in Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Hilfsorganisationen bei der Trinkwasserversorgung, Gesundheit, Kinderschutz und Bildung. Ein Expertenteam ist vor Ort in Palu und hilft unter anderem dabei, das Programm für unbegleitete Kinder aufzubauen. In den ersten Tagen wurden bereits 61 unbegleitete Mädchen und Jungen registriert, von denen drei Kinder zwischen vier und sieben Jahren mit ihren Familien zusammengeführt werden konnten.

Damit Kinder rasch wieder zur Schule gehen können, hat UNICEF als ersten Schritt 47 große Schulzelte in die betroffene Region gebracht. Insgesamt werden in den kommenden Wochen 450 Schulzelte mit je zwei Klassenräumen zur Verfügung gestellt, in denen 45.000 Kinder vorübergehend unterrichtet werden können. 300 „Schulen in der Kiste“ mit Lernmaterial sowie Wasserreinigungstabletten und Hygiene-Artikel werden ebenfalls so schnell wie möglich nach Zentral-Sulawesi gebracht.

Für die Nothilfe auf Sulawesi und Lombok benötigt UNICEF bis Ende des Jahres 26 Millionen US-Dollar.

UNICEF ruft weiter zu Spenden auf

UNICEF, Bank für Sozialwirtschaft KölnIBAN: DE57 3702 0500 0000 3000 00BIC: BFSWDE33Stichwort: Tsunami Indonesien

SERVICE FÜR REDAKTIONEN

» Download: Bildmaterial zum Thema

Ninja Charbonneau

PRESSEKONTAKT

Ninja Charbonneau
0221-93650-298
E-Mail: presse(at)unicef.de