Pressemitteilung
UNICEF-BERICHT ZUR LAGE DER KINDER IN DEUTSCHLAND 2021
Köln/Berlin
Dienstag, 13. April 2021, 10:00 Uhr

EINLADUNG ZUR UNICEF-ONLINE-PRESSEKONFERENZ

Ein Jahr nach dem Beginn des ersten Lockdowns in Deutschland zeigen sich die massiven Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf Kinder, Jugendliche und Familien immer deutlicher. Unter welchen Voraussetzungen sind Mädchen und Jungen hierzulande in die Pandemie gestartet? Wie können sie und ihre Familien bei der Bewältigung der Krise und dem Neustart nach Covid-19 wirksam unterstützt werden?

Kinder in Deutschland: Junge schaut aus dem Fenster

© Joaquin Corbalan P/shutterstock.com

In einer neuen Analyse für das Deutsche Komitee für UNICEF zeichnet der Familiensoziologe Prof. Dr. Hans Bertram ein detailliertes Bild der Lage von Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Grundlage ist eine Auswertung der aktuellsten empirischen Daten zum kindlichen Wohlbefinden bis zum Ausbruch der Pandemie. Befunde neuerer Untersuchungen zu den Auswirkungen von Covid-19 auf die Lebenssituation von Kindern und ihren Familien ergänzen die Analyse.

Der UNICEF-Bericht ist somit eine wichtige Basis, um die Folgen der Pandemie auf Kinder und Jugendliche besser zu verstehen und daraus Schlussfolgerungen für politische Maßnahmen abzuleiten.  

Zur Vorstellung des Berichts laden wir Medienvertreter*innen sehr herzlich zu einer Online-Pressekonferenz ein:

am Dienstag, den 20. April, um 11 Uhr via Zoom-Konferenz mit

  • Elke Büdenbender, Schirmherrin UNICEF Deutschland
  • Prof. Dr. Hans Bertram, Familiensoziologe und Autor des Berichts
  • Georg Graf Waldersee, Vorstandsvorsitzender UNICEF Deutschland

Wichtige organisatorische Hinweise

Aufgrund der Covid-19-Pandemie wird die Pressekonferenz online via Zoom stattfinden. Bitte registrieren Sie sich bis 16. April, 13 Uhr, unter Angabe Ihres Namens, Ihres Mediums und Ihrer Kontaktdaten per Mail an presse@unicef.de / Stichwort: PK Lage der Kinder in Deutschland. Ihre Zugangsdaten zur Pressekonferenz erhalten Sie am 19. April.

Wir übertragen die Pressekonferenz per Livestream auf dem Twitter- sowie auf dem Youtube-Kanal von UNICEF Deutschland. 

Bei Rückfragen und Interviewwünschen wenden Sie sich bitte an die UNICEF-Pressestelle, 0221/93650-315, E-Mail presse@unicef.de.

Jenifer Stolz UNICEF Deutschland

JENIFER STOLZ

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Politik/Advocacy
030-2758079-18
E-Mail: presse(at)unicef.de