Bolivien: Gleiche Bildungschancen für Mädchen

BOLIVIEN: GLEICHE BILDUNGSCHANCEN FÜR MÄDCHEN

MIT UNICEF KINDER IN DIE SCHULE BRINGEN

Fest umklammert das kleine Mädchen seinen Stift – und fest ist auch ihr Wille, Lesen und Schreiben zu lernen. In ihrem Heimatland Bolivien ist es nicht selbstverständlich, dass auch Mädchen zur Schule gehen können. Das hat viele Gründe: Auf dem Land sind Schulen häufig zu weit entfernt. Oft findet der offizielle Unterricht auf Spanisch statt – doch Kinder mit indigenen Wurzeln sprechen oft nur ihre lokale Sprache.

Vielen Mädchen und Jungen fehlt es auch an Zeit, zur Schule zu gehen. Ihre Familien sind sehr arm und sie müssen manchmal schon als Sechsjährige mitarbeiten, um zu überleben. 100.000 Kinder haben bisher keine Chance, zur Schule zu gehen – doch mit besserer Ausstattung für Schulen und Lehrerausbildung können wir ihnen helfen. Helfen Sie mit Ihrer Spende, dass der feste Wille zum Lernen für viele Mädchen Wirklichkeit wird!

So können Sie wirksam helfen

Schultasche mit Heften, Stiften und Radiergummi
Kosten pro Kind für Wasseranschluss und Latrinen an einer entlegenen Schule
monatliche Kosten für den Schultransport in einer Gemeinde

Wer in Bolivien arm ist und ein Mädchen, hat kaum Chancen

Gesundheits- und Bildungsreformen haben das Leben vieler Menschen in Bolivien in den letzten Jahren verbessert. Doch noch immer leben 60 Prozent von weniger als zwei US-Dollar am Tag. Auf dem Land kann etwa jeder dritte Erwachsene selbst nicht lesen und schreiben. Viele der Familien können sich Schulbücher für ihre Kinder schlicht nicht leisten.

Vor allem Mädchen tragen die Last, wie Erwachsene mitzuarbeiten und für die ganze Familie zu sorgen. Sprechen sie nur ihre indigene Sprache, stellt das in der Schule gesprochene Spanisch für sie ein zusätzliches Hindernis dar. Insgesamt schließt noch nicht einmal die Hälfte aller Kinder die Grundschule ab. Damit haben die Mädchen und Jungen schlechte Chancen, später ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und der Armut zu entkommen.

So schafft UNICEF für Kinder in Bolivien neue Perspektiven

Mit Ihrer Hilfe schafft UNICEF neue Plätze im Klassenzimmer – gezielt für Mädchen und Kinder aus ethnischen Minderheiten.

  • Ausstattung von Schulen und Lehrerausbildung
    Mit Ihren Spenden hilft UNICEF in 15 Gemeinden in Chuquisaca und Potosí, Kinder in die Schule zu bringen. Hier ist der Anteil der indigenen Bevölkerung besonders hoch und gerade Mädchen gehen häufig nicht zur Schule. UNICEF stattet die Schulen mit kindgerechtem Lehrmaterial aus und schult Lehrer in zweisprachigem Unterricht für ethnische Minderheiten. Die Lehrer lernen auch, die Kinder stärker in den Unterricht einzubeziehen und die Lehrpläne lebensnah zu gestalten. Informationen über Gesundheit und gute Hygiene, zum Beispiel zum Händewaschen, ergänzen den Unterricht. Auch die Eltern sind mit einbezogen. An über 1.000 Schulen erreicht UNICEF schon zehntausende Kinder – mit Ihrer Hilfe sollen es noch mehr werden!
  • Schulen für Kinder erreichbar machen
    Die Schüler wohnen häufig sehr abgelegen und weit entfernt von der nächsten Schule. UNICEF hilft deshalb, Schulbusse oder -boote zu organisieren. Sie bringen die Kinder und vor allem die Mädchen gefahrlos und pünktlich zum Unterricht. Schon jetzt werden so allein in Potosí über 4.000 Grundschüler erreicht.

MEHR ZUM THEMA

UNICEF Projektreise nach Indonesien: Kinder im Kindergarten

Vorschulbildung in Indonesien: Spielen hilft!

Viele Kinder in Indonesien haben keinen Zugang zu Vorschulbildung. UNICEF unterstützt Kindergärten, damit Kinder gemeinsam Spielen und Lernen können. Mehr erfahren


Bildung in Nepal: UNICEF hilft auch in abgelegenen Regionen

Bildung in Nepal: Mädchenpower

Nepal hat viele Kinder, die aus finanziellen, kulturellen oder geografischen Gründen nicht zur Schule gehen, oder diese abbrechen – viele von ihnen Mädchen. Weiterlesen


Ruanda: Schulen bauen für einen besseren Platz im Leben

Ruanda: Schulen für einen besseren Platz im Leben

Sorgen Sie mit UNICEF für Schulbücher und gute Lehrer in Ruanda! Weiterlesen



Schulkinder im Irak

PROJEKTE WELTWEIT

In rund 150 Ländern setzt sich UNICEF mit Hilfsprojekten für Kinder ein – besonders für die ärmsten und am stärksten benachteiligten Kinder.

Erfahren Sie mehr

UNICEF-Pate werden und dauerhaft spenden

WERDEN SIE UNICEF-PATE

Als UNICEF-Pate machen Sie verlässliche Hilfe möglich. Mit Ihrer monatlichen Spende hat unsere gemeinsame Hilfe eine große Wirkung.

UNICEF-Pate werden